Dienstag, 19. April 2016

Rezi - Anna Koschka - Naschmarkt



Das Buch habe ich bereits im Juli 2015 gelesen, aber ich wollte euch die Rezi nicht vorenthalten.

Autor: Anna Koschka
Titel: Naschmarkt
Band: 1/2
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426511207
ISBN 13: 978-3426511206
Erschienen: 03.August 2012
Seiten: 448

Die Autorin:


Anna Koschka ist das Pseudonym der Wiener Autorin Claudia Toman. 1978 geboren, lebt sie zusammen mit Katze, MacBook und hunderten geliebten Büchern in der Nähe des Wiener Naschmarktes. Sie arbeitet als Schriftstellerin, Theatermacherin und Museumsguide und schreibt bereits am nächsten Roman um die liebenswerten Heldinnen des Mauerblümchenclubs. Mehr über Anna Koschka: www.koschka.at.vu

Klappentext: 


Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen … 

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das buch ist aus dottis Sicht geschrieben und so bekommt man gut mit, was sie denkt, fühlt ect.

Dotti ist Singel, liest unheimlich gerne...ja sie liebt Bücher und hat eine Katze. Sie lebt in Wien und muss für ihren Arbeitgeber dann sich bei einer Literatur-singelbörse anmelden um "den mann fürs Leben" zu finden und sie muss darüber bloggen. Problem nur: dotti ist sehr gerne singel und ihr fehlt es egentlich an nichts. Aber der Blog ist ein voller Erfolg und jeder, wirklich jeder will lesen, wie es dotti ergeht.

Und doch ist da ein Mann, der sich über eine Schnitzeljagd bei Dotti in den blickwinkel schleicht und sie nimmt die Suopensuch durch ganz Wien auf sich. Wie es ausgeht das müsst ihr lesen.

Dotti war eine tolle Protagonistin und ich mochte sie sehr gern. Teilweise konnte ich mich richtig gut mit ihr identifizeirenm, ach, wenn ich kein Singel bin.

Allerdings bin ich torzdem nur sehr langsam durch das buch geschlichen. Das lag aber nicht an dem Buch, denn das ist wirjklich gut, sondern an meine langanhaltenden Leseflaute 2015.

Fazit:

ein toller 1. Band

Note: 1 (Schulnotensystem)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen